11 Gründe, warum REISEN das Schönste auf der Welt ist



Bild Koffer neujpg

'Man reist ja nicht um anzukommen, sondern um zu reisen'
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

 


1. Das Gefühl von Glück und Freiheit

Reisen macht glücklich. Man bekommt einen freien Kopf, lässt die Arbeit hinter sich, schaltet auch das Telefon mal ab. Die Beine hoch legen und einen Cocktail geniessen. In einer fremden Stadt verloren  gehen, am Strand ein kühles Bier trinken, einen Vulkan  besteigen, die Unterwasserwelt bestaunen, Sachen essen von denen man noch nie gehört hat.

                                                                      Bild crowded cityjpg


2. Inspiration

Manche lieben es, nach Hause zu kommen und endlich wieder entspannt im eigenen Bett zu liegen, während andere beim Rückflug schon  die nächste Reise planen, weil sie unter akutem Reisefieber leiden.



3. Die Schönheit der Welt entdecken

Neue Menschen kennen lernen. Beim Sport, Sightseeing, beim Essen oder in der Bar. Man tauscht sich aus, lernt neue Perspektiven kennen und erfährt eventuell interessante Fakten zu einem anderen Land. Es ist so schön und interessant zu sehen, dass es mehr als Schnitzel und Bier gibt. (Auch wenn wir dies lieben...;)) Das erste Mal in New York, der Blick auf das türkisblaue Meer der Karibik, ein Sprung in einen klaren Bergsee, die Natur in Costa Rica, das Alpenglühen am Berggipfel – das Herz schlägt höher, wenn man die Schönheit der Welt entdeckt. Blicke über den Tellerrand hinaus – es gibt so viele Möglichkeiten, auf Reisen zu gehen.

Bild strandkorbjpg



4. Grenzen austesten

Grenzen austesten, eine starke Persönlichkeit werden und  Erfahrungen sammeln, die man zu Hause in der vertrauten Umgebung nicht gemacht hättet. Das gilt vielleicht eher für Individual-Touristen, aber auch bei einem Strandurlaub kann man sich außerhalb des Resorts schon mal verlaufen, ein exotisches Gericht probieren oder beim Schnuppertauchkurs die Unterwasserwelt entdecken.

                                                                                                                                                                      bild strandtaschejpg



5. Kopf frei bekommen und durchatmen

Reisen kann auch ein klein wenig bedeuten, sich zu verstecken. Die Flucht aus dem Alltag, vor Problemen oder einem eintönigen Leben. Das macht aber nichts, schließlich bekommt man den Kopf frei, ist selbst einfach viel freier und kann durchatmen. Natürlich sind viele Schwierigkeiten damit nicht gelöst, aber mit Sand zwischen den Zehen und der Sonne im Gesicht sieht die Welt gleich ganz anders aus. Es kommen ganz andere Dinge auf einen zu, um die man sich kümmern muss: an welchem Freizeitprogramm möchte man teilnehmen, welcher Cocktail ist der nächste, waren die Mückenstiche vielleicht doch Bettwanzen oder welche Wanderung die schönsten Ausblicke und Eindrücke bietet.

                                                                                                                                                  Bild hikingjpg


6. Nachhaltigkeit

Reisen ist eine Lebensaufgabe. Keine Reise ist wie die davor. Jede Reise ist einzigartig und nicht wiederholbar. Genieße den Moment.



7. Geistiger Reichtum

Man wird reich – nicht materiell, sondern geistig. Der Kopf wird vollgepackt mit Eindrücken, das Tagebuch voll geschrieben mit neuen Namen und Adressen , das Rezeptrepertoire um ein paar neue Gerichte erweitert, die Haut erstrahlt in der Sonne und der Speicher der Kamera wird gefüllt mit Bildern und Sehenswürdigkeiten.

                                                   Bild Garkchejpg


8. Wertschätzung

Ein weiterer Grund, warum Reisen gut tut ist, dass man genügsamer wird und  auch die Dinge zu Hause mehr schätzen lernt. Wenn man seine Familie und Freunde eine Zeit lang nicht gesehen  hat, freut man sich umso mehr, sie nach einer langen Reise wieder zu treffen. Man geniesst den Sonntagszopf mit selbstgemachter Konfitüre und zwängt sich in den vollen Zug, der pünktlich nach Fahrplan fährt.



'Erst die Fremde lehrt uns, was wir an der Heimat haben'

Theodor Fontane (1819-1898)



9. Spaßfaktor

Wir tun im Urlaub das, was uns Spaß macht. Dem einen gefallen Berge, Gletscher und Landschaft. Dann sind die Schweiz, das Südtirol, Grönland oder Patagonien nur ein paar der Möglichkeiten. Der andere hat lieber Strandferien in Spanien und Flanieren in Kroatien, weil lange Flugreisen nicht sein Ding sind. Wunderbar – los geht’s! Oder man möchte wilde Tiere sehen und Wein in idyllischen Weingütern degustieren - Südafrika wartet schon! Man ist eher Abenteurer und ein Roadtrip stand schon lange auf der Bucketlist? Einsteigen und losfahren! Die schönsten Aussichten, Eindrücke, unerwartete Herausforderungen und wertvolle Begegnungen sind sicher. Der Seele etwas Gutes tun. Sich faszinieren lassen. Aus dem Staunen nicht mehr heraus kommen. Eindrücke sammeln. Nichts bereuen oder irgendwann sagen „Wäre ich damals doch bloß…“!

                                                                                                                                              bild roadtripjpg


10. Erinnerungen sammeln

Reisen machen auch langfristig glücklich. Man kann immer wieder in Erinnerungen schwelgen, mit dem Partner von vergangenen Sonnenuntergängen träumen, Fotos von den Kindern am Strand ansehen, ein Gericht nachkochen oder bereits eine neue Reise planen.

                                                                                                                                                                                                                                                                Bild SonnenuntergangJPG


11. Gänsehautmomente

Der Moment, wenn einem eine Gänsehaut den Rücken hochsteigt, während man an das schönstes Reiseerlebnis zurückdenkt: dieses Gefühl alleine reicht, um zu verstehen, warum Reisen etwas vom allergrößten auf der Welt ist.


'Welcher Tag ist heute, mein Freund? Es ist heute. Mein Lieblingstag.'
(aus Winnie the Pooh  von A. A. Milne)


Ich wünsche dir wunderbare Reiseerlebnisse und Momente die dich berühren und dir ein Lächeln ins Gesicht zaubern!

Herzlich
                   
Stefanie
                                                      
Bild Traveljpg